Optionen - Frostschutz

Frostprobleme im Winter? Nicht mit DiBO. 
Wir bieten Frostschutzlösungen abhängig vom gewünschten Schutzniveau und der Außentemperatur. In Ländern ohne extreme Kälteperioden empfehlen wir eine geschlossene Kalt- oder Warmwasserversion. Falls strenger Frost erwartbar ist, raten wir zu einem geschlossenen System, getrennt nach Box oder nach System. 

Eine zusätzliche Option ist der Einbau einer Fußbodenheizung am Waschplatz. Der Betrieb der Heizung bzw. die Erwärmung des Waschwassers erfolgt über einen Heizkessel, der über Gas, Diesel oder Strom erhitzt wird.

Frostschutz über geschlossenes System

Bei einem geschlossenen Frostschutzsystem zeigt ein Temperaturfühler an, wenn die Außentemperatur unter 2 °C fällt. Dann springt eine Pumpe an, die für einen kontinuierlichen Wasserfluss in den Lanzen sorgt. Dieses Wasser wird aufgefangen und wiederverwendet. Zu unterscheiden sind Kaltwasser- und Warmwasserausführung. 

Ausführung Kaltwasser (KW)

  • Filter
  • Umwälzpumpe
  • Frostschutzthermostat 

Ausführung Warmwasser (WW)

  • Filter
  • Umwälzpumpe
  • Frostschutzthermostat
  • Unterirdischer Edelstahltank zum Auffangen des Wassers
  • Thermostat
  • Zugehörige Steuerung
  • Heizelement

Frostschutz über geschlossenes System, getrennt nach Box/System

Bei einem geschlossenen Frostschutzsystem pro Box/System erfolgt der Frostschutz für einzelne Boxen über Hochdruckventile für Spül- und Bürstenlanzen. Die Lanzen werden mit speziellen Frostpistolen ausgestattet und sind dadurch unabhängig voneinander geschützt. Ideal für Länder, wo die Temperatur weit unter den Gefrierpunkt sinken kann (bis -25 °C).

Fußbodenheizung

Waschplätze eisfrei halten? Kein Problem. Die Anlage NEW 2000 kann optional und ohne größere Anpassung mit einer Fußbodenheizung ausgestattet werden. An den Heizkessel für die Zentralheizung wird eine zusätzliche Umwälzpumpe angeschlossen, die Warmwasser vom Kessel zur Fußbodenheizung leitet. Nie wieder gefährliches Glatteis!